Klarna oder Sofortüberweisung?

Online Zahlungen abschließen, dies über einen geprüften und sicheren Zahlungsdienstleister, die Wahl fiel stets auf „Sofortüberweisung“. Seit Neuestem heißt der Zahlungsanbieter Ihres Vertrauens „Klarna“

Was sind Ihre Vorteile bei Klarna?

  • es entstehen keine Zusatzkosten für die Nutzung von Klarna -> die Gebühren übernimmt Ihr Onlinehändler für Sie
  • der Zahlungseingang beim Onlinehändler wird direkt bestätigt -> Ihre Bestellung kann umgehend versandt werden
  • Umfassender Käuferschutz ->Klarna bietet Bestellen ohne „mulmiges“ Gefühl
  • Bezahlen Sie Ihre Bestellung rund um die Uhr -> Wegfall von Bankwerktagen, keine Zahlungseingangsverzögerung

Wie funktioniert Klarna eigentlich?

Klarna gewährt Ihnen sinngemäß eine Form von Kredit. Wie jetzt, doch keine Onlineüberweisung?

Die nähere Erläuterung: Reguläre Überweisungen, auch solche die über die eigene Hausbank online ausgelöst werden, benötigen in der Regel ein bis zwei Bakwerktage bis der Zahlungseingang beim Händler/Verkäufer ersichtlich ist. Dadurch verzögert sich der Versand von Waren, was vor allem bei virtuellen Dienstleistungen wie Handyguthabenversand äußerst undienlich ist. Immerhin benötigt man dieses umgehend und möchte nicht ein bis zwei Tage warten. Im ungünstigsten Fall verzögern „buchungsfreie“ Sonn- und Feiertage den für den Händler notwendigen Zahlungseingang.

Des Rätsels Lösung

Nach einer Bonitätsüberprüfung Ihres Kontos bezahlt Klarna den von Ihnen gewünschten Zahlbetrag im Voraus an den Händler. Im Genaueren lösen Sie statt einer Onlineüberweisung mit Ihrer Überweisung ein Lastschriftverfahren aus, welches Klarna die Zahlungsabwicklung gestattet. Klarna (ehemals: Sofortüberweisung) übernimmt die Zahlungsgarantie beim Händler. Somit gelten Bestellungen als abgeschlossen und die Dienstleistung oder Ware kann sofortig versandt werden. Im Umkehrschluß erteilen Sie durch Eingabe der Bankdaten Klarna die Berechtigung zur Einleitung eines Lastschriftverfahrens in von Ihnen bestätigter, zu belastender Höhe.
Dies entspricht einer Kleinstkreditvergabe der Bank des Kunden gegenüber mit zinsloser Rückzahlung durch den Kreditnehmer in schnellstmöglichst kurzem Zeitraum.

Ist Klarna eine sichere Zahlungsmethode?

Ihre Zahlung wird über hochverschlüsselte und den neusten Standards entsprechende Zahlungsmodule abgewickelt. Dies garantiert Klarna mit Ihren Erfahrungswerten als eine der größten Bankinstitute Europas. Das ursprüngliche Ziel der 2005 in Stockholm (Schweden) gegründeten Klarna Bank war die sicherste Zahlungsdienstleistung im Onlinebusines anbieten zu können. Nur geprüfte Onlineshops dürfen mit Klarna eine Zusammenarbeit eingehen, somit ist Klarna ein Siegel für ordentliches Geschäftsgebahren. Die Bestätigung findet sich in den mittlerweile 70,000 Händlern wie 60 Millionen Kunden die Klarna als Zahlungsdienstleister nutzen.

Warum die Namensänderung von Sofortüberweisung in Klarna?

Im Jahr 2014 fusionierte SOFORT mit der Klarna Bank und gründete die Klarna Group. Die Umbenennung erfolgte aus strategischen Gründen. SOFORT bot die Dienstleistung bisher unter dem Namen Sofortüberweisung an, welches den Kundenschwerpunkt auf den deutschsprachigen Raum begrenzte. Um die Dienstleistung europäischer und weniger deutsch wirken zu lassen erfolgte die Markennamensänderung in Klarna.

Was ändert sich für mich als Nutzer von Sofortüberweisung?

Außer einer neuen Eingabemaske, eigentlich nichts. Sie können weiterhin alle Vorteile dieser Zahlungsart ohne Einschränkung nutzen. Klarna ist stets um kundenfreundliche Nutzung, Sicherheit beim Zahlungsverkehr wie schneller Zahlungsabwicklung bemüht. Mit nur einem Klick zufrieden überweisen.

Einen Überblick über weitere Zahlungsarten können Sie sich hier verschaffen

 

Guthabenversand in Sekunden

 

 

Kommentar verfassen